Menu
  • de
  • en
  • fr

Susanne Rabenschlag, 1. Violine

thumbnailFür Susanne Rabenschlag ist Kammermusik die Ausdrucksform mit dem weitesten Horizont. Das breit gefächerte Repertoire liefert der Ersten Geigerin des Verdi Quartetts immer neue Anregungen – wie eine »bunte und abenteuerliche musikalische Spielwiese«, auf der sich selbst das Bekannteste in einem ständigen Wandel befindet.

Ihre professionelle Ausbildung erhielt sie bei Max Rostal an der Musikhochschule Köln und – als Stipendiatin der Deutschen Studienstiftung – bei Dorothy DeLay an der Juilliard School of Music in New York. Studien beim Amadeus Quartett sowie Meisterkurse beim Melos-Quartett und dem Schostakowitsch-Quartett in Moskau schlossen sich an.

1985 gründete Susanne Rabenschlag mit Karin Wolf das Verdi Quartett, mit dem sie bei den großen Festivals von Schwetzingen, Ludwigsburg und Zermatt, dem Mozart-Festival im französischen Lille und dem Orlando-Festival im niederländischen Kerkrade oder auch dem Bach-Festival von Oregon gastiert, wo das Ensemble als Quartet-in-residence wirkte.

Gemeinsam mit dem ägyptischen Pianisten Hatem Nadim bildet Susanne Rabenschlag ein Duo, mit dem sie sämtliche Violinsonaten von Wolfgang Amadeus Mozart für CAvi eingespielt hat. Seit 1995 hat Susanne Rabenschlag eine Professur für Violine und Kammermusik an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim. Sie gibt internationale Meisterkurse und Workshops und ist Jurymitglied bei nationalen und internationalen Wettbewerben.


>>